Biber (Castor fiber), zuerst werden die Blätter verzehrt, dann der Zweig geschält

Biber sind vielleicht nicht so süß wie spielende Jungfüchse, aber dennoch sehr interessante Tiere. Vor allem, wenn man sich über einen längeren Zeitraum mit ihnen beschäftigt, einzelne Tiere unterscheiden kann und das Vertrauen zu ihnen gewinnen konnte. Ich habe die Erlebnisse und Begegnungen mit diesen faszinierenden Nagern genossen. Oft waren sie bis auf Armlänge bei mir, verschwanden aber sofort, wenn Wanderer auftauchten mit einem lauten Platscher ihrer „Kelle“ auf dem Wasser. Schon bald, nachdem die Störung vorbei war, kamen sie wieder.

Diese Serie entstand für das Projekt „Wilde Alb“.

Direktlink in die Galerie Nagetiere

Biber (Castor fiber), zuerst werden die Blätter verzehrt, dann der Zweig geschält

Zufallsbilder
Geschwister (Vulpes vulpes) Schnee-Eule (Bubo scandiaca) Rauhfußkauz (Aegolius funereus) Eisvogel (Alcedo atthis) Star Habicht mit Beute